POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 

ABSCHIED & den
unvermeidlichen Apfel annehmen

den Klang vergessen
von Matsch unter nackten Füßen

die Summe errechnen
der gefallenen Sternschnuppen

die Tiefenschärfe messen
der unter die Haut gehenden Fragen:

die schwerelosen Wege verlassen
und ausziehen nach eigenen Wunden

GESTUTZTE MÜHLE, flügellahm:
die hinfälligen
Reste von Mehl
Staub bedeckt
das schweigsame Mahl
Werk. Tage Nächte
& 1 Erinnern nur
ächzt
im hundertjährigen
Traum das Arbeitsholz.

Der Prinz bleibt aus.

HERBSTLICHE SCHATTENSAMMLUNG. Im Zwischen-
gang das Rot der Zypressen.

Kühler riefen die Zikaden
ihrem Sommer nach &

unter unseren Füßen
fröstelte der Tau.

Oben
am Turmhelm Zeitgold
stach tief
in die aufziehende Nacht.

Achim BonkPrint

Achim Bonk

Lyrik