poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und
Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 


americana@poetenladen

Eine Reihe zur US-amerikanischen Lyrik
Herausgegeben von Annette Kühn & Christian Lux

Dan Chiasson
Love Song (Smelt)

When I say ”you“ in my poems, I mean you.
I know it's weird: we barely met.
You must hear this all the time, being you.

That night we were at opposite ends of
the long table, after the pungent
Russian condiments, the carafes of tarragon vodka,

the chafing dishes full of boiled smelts
I was a little drunk: after you left,
I ate the last smelt off your dirty plate.


Liebeslied (Stint)

Wenn ich in meinen Gedichten „du“ sage, meine ich dich.
Das ist komisch, ich weiß: Wir kennen uns ja kaum.
Du wirst das ständig hören, da du ja du bist.

In jener Nacht saßen wir an den entgegengesetzten Enden
der langen Tafel, nach den scharfen
russischen Gewürzen, den Karaffen mit Estragonwodka,

den Wärmeplatten voller gekochtem Stint
war ich ein bißchen betrunken: Als du gegangen warst,
aß ich den letzten Stint von deinem schmutzigen Teller.

© 2005 Dan Chiasson. Aus: Naturgeschichte. Ausgewählte Gedichte. Zweisprachig.
Aus dem Amerikanischen von Jan Wagner. Luxbooks, 2009.

Dan Chiasson

Der 1971 in in Burlington, Vermont geborene Dan Chiasson hat am Amherst College und an der Harvard Univer­sity stu­diert. Seine Gedichte, Essays und Rezen­sio­nen erschei­nen u.a. im New Yorker und Poetry. Gemein­sam mit Meghan O'Rourke betreute er von 2005 bis 2010 die Lyrik­redaktion der Paris Review. Zu seinen Aus­zeich­nungen gehören der Whiting Writers' Award, ein Pushcart Prize und ein Guggenheim Fellowship. Er lehrt Creative Writing am Wellesley College.


Lyrik

The Afterlife of Objects, University of Chicago Press, 2002 – Natural History, Knopf, 2005 – Where's the Moon, There's the Moon, Kopf, 2009

Essay

One Kind of Everything: Poem and Person in Contemporary America, Chicago University Press, 2006

Videos

Lesung: Hide and Seek

 

Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen      14.07.2011

 

 

 
 
AMERICANA
  Dan Chiasson
    Einleitung
1   John Ashbery
  2   Rae Armantrout
  3   Rachel Zucker
  4   Peter Gizzi
5   Jack Spicer
6   Bob Perelman
7   Laura Kasischke
8   Kevin Prufer
9   Frank O'Hara
10   Forrest Gander
11   Matthea Harvey
12   Matthew Zapruder
13   Robert E. Hayden
14   Kenneth Koch
15   Billy Collins
16   Meghan O’Rourke
17   John Berryman
18   Bernadette Mayer
19   Albert Goldbarth
20   Dan Chiasson
21   Charles Olson