POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 
Herbert Hindringer
von der liebe

bleibt auf dem oberschenkel eine spur
die du vom tätowierer einkreisen lässt

da ist ein gewitter im anzug
aber wir tragen noch immer

rock & roll
kragenpullover

nehmen das alles viel zu sehr mit
ins gestrüpp und in die eingeweide

ich imitiere den wolf im schafspelz
du trocknest das haar in der suppe

in den pfützen schwimmt benzin
schillernd wie ein regenbogen

über den wolken
muss das wetter wohl hüllenlos sein

mit haushohen farben malten wir
den börsengang deines kardiologen an

er inszenierte einen blutsturz
und so bliebst auch du leicht bläulich

das letzte mal nackt, dass du anlauf nimmst
um über mich hinweg zu kommen, sagst du

da muss ich lachen und mache das licht aus
von der liebe angestiftet zu lügen

(mit reinhard mey)

 

Aus: Distanzschule. yedermann, München 2007

Herbert Hindringer    03.12.2007    Druckansicht Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen empfehlen

Herbert Hindringer
Lyrik
Distanzschule
Prosa