poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Jan Kuhlbrodt

EMBOLIUM 2
Schon früh

Aus einem Kinderwagen auch und vor allem laut
Flugzeuggeräusche. Ein Antizipieren
zügigen Fortkommens. Weil weg sein
immer das Ziel ist.

Solche Bewegung ist schnell zu erkennen
und was erkannt, ist schnell
nachgeahmt. Was nachgeahmt,
ist erkannt auch. Gewöhnlich. Traktoren

Eisenbahnrattern. Auf Schwellen
aus Holz auch Beton. Geräuschloses
Ziehen auf starken Magneten
das könnte chinesischen Kindern blühen.

Was machen wir dann aus unsern Raketen.
die Endstufen erdnah verglühen?

Aus:Stötzers Lied. Verlagshaus J. Frank 2013

Jan Kuhlbrodt       2013       Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

 

 
Jan Kuhlbrodt
Prosa
Lyrik
Gespräch