poetenladen    poet    verlag

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Jan Kuhlbrodt
Entelechie

Und daß aus Tieren verrücktere Formen entstehen
Und sich die Pflanzen dort in den Kalk
Hinein drücken als gelte es auch für sie
Zu überstehen und selbst Kalk zu werden.

Doch liegt dieses Glück nicht im Scheitern
Die Scherben auch zwischen den Steinen
Und wenn man sich hier umsieht mein Gott

Was an diesem Strand alles sich tummelt
Und sich erhält ein Stein mein Gedächtnis
Für einen Moment lang Kristall
Sein und an Dauer gewinnen.

Jan Kuhlbrodt       30.03.2007       Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

 

 
Jan Kuhlbrodt
Prosa
Lyrik
Gespräch