poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Ron Winkler
ein Tag wie Dezember

dieser Tag hat glazialen Charakter.

wie könnte es anders sein: ihm liegt Winter zugrunde.

das Couvert der Wolken ist noch nicht geöffnet.

obwohl mich diese Sendung sehr angeht, par Avion.

der Himmel gehört einer Graubranche an.

es herrscht ein neuer Ton irgendwie: diätetisches Licht.

wenigstens wahrt die Sonne den Anschein.

die Pappeln am Horizont Irokesengestrüppe.

Alleen führen noch immer ins Labiale.

auch sie sind von Schneefall punktiert.

was bisher fiel, lässt einen Reifrock vermuten.

die Landschaft so landschaftlich wie lange nicht mehr.

wovon ich auch noch weiß:

einige Tümpel verleihen sich Wäldern als glasige Orden.

aber die Wärmeflocken der Vögel täuschen

darüber hinweg.

Ron Winkler 11.05.2006     Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht    Seite empfehlen  Diese Seite weiterempfehlen

 

 
Ron Winkler
Lyrik
Nachruf