POETENLADEN - neue Literatur im Netz - Home
 
 
 
 
 
 
 

Georg Maurer zum 100. Geburtstag

Gedichte und Veranstaltungen

Ich sitz im Weltall auf einer Bank im Rosental

Georg Maurer
Foto: Reiner Heim, Flöha
Georg Maurer, am 11. März 1907 in Siebenbürgen geboren, wäre in diesem Jahr 100 geworden. Als Student kam er 1930 nach Leipzig, nach dem Krieg kehrte er in die Stadt zurück und wurde eine der schillerndsten Figuren am Leipziger Literaturinstitut Johannes R. Becher, an dem er 1955 bis 1971 lehrte. Als Leiter des »schöpferischen Seminars Lyrik« prägte er in dieser Zeit eine ganze Dichtergeneration. Volker Braun, Sara und Rainer Kirsch, Adolf Endler und Heinz Czechowski zählten zu seinen Schülern. Paul Dessau vertonte zahlreiche seiner Gedichte, Werner Klemke illustrierte sein bekanntestes Werk: den Dreistrophenkalender. Er veröffentlichte mehrere Gedicht- und Essaybände und wurde mit verschiedenen Preisen geehrt. 1971 starb er im Alter von 64 Jahren.
Georg Maurer: Ich sitz im  Weltall  auf  einer Bank im Rosental | CVB 2007 Georg Maurer
Ich sitz im Weltall auf
einer Bank im Rosental
Gedichte
Connewitzer Verlags-
buchhandlung 2007

Das Buch bei Amazon
oder in Ihrer Buchhandlung
 
Anlässlich des Geburtstages hat die Connewitzer Verlagsbuchhandlung den Gedichtband Ich sitz im Weltall auf einer Bank im Rosental herausgebracht. Das Buch enthält eine von Eva Maurer vorgenommene Gedichtauswahl und macht mit dem lyrischen Werk eines Lyrikers bekannt, der maßgeblich Einfluss auf die Autoren der Sächsischen Dichterschule hatte.

Als Student, als Lehrender und Übersetzer, als einer, der sich gern in Straßen, Fluren, Ländern und Büchern verlor – und als Liebender hörte er nie auf, zu staunen und sich zu wundern. Und so ließ er uns in seinem erstaunlichen Werk eine wunderbare Welt zurück.
Wieland Herzfelde über Georg Maurer

Froher Morgen

Streckt euch, Zweige, erwacht!
Ich habe ein Ei gegessen und weißes Brot.
Mein ganzer Leib lacht.
Die Nachtsorgen sind tot.

Ich bin aus den Nachtsorgen gekrochen
wie ein Vogel aus dem Ei.
Ich habe die Schale durchbrochen
und spaziere jetzt frei.

Ich weiß jetzt, was die Hühner wissen,
wenn sie picken.
Ich weiß, wen die Raben grüßen,
wenn sie mit dem Kopfe nicken.
Veranstaltungen zum 100. von Georg Maurer

11. März 2007 (100. Geburtstag)
11.00 Uhr: Enthüllung der Gedenktafel der Stadt Leipzig, Menckestr. 18
11.30 Uhr: Gohliser Schlößchen, Menckestr. 23
–    »Wo beginnt Welt, wo ich?«
–    Grußwort: Bürgermeister Dr. Georg Girardet
–    Ansprache: Prof. Dr. Dieter Schlenstedt, Berlin
–    Zum Gedenken: Dr. Adel Karasholi
–    Von Wilhelm Weismann und Paul Dessau vertonte Lyrik Georg Maurers
–    Die Schauspieler Burkhard Damrau, Natalie Hünig und Stefan Ebeling lesen aus Ich sitz im Weltall auf einer Bank im Rosental
–    Tondokument: Georg Maurer spricht

7. März 2007
20.00 Uhr, Deutsches Literaturinstitut Leipzig
Studenten lesen Georg Maurer
Es lesen: Tobias Amslinger, Julia Dathe, Raik Pieszek, Kerstin Preiwuß, Bertran Reinecke, Judith Zander

12. März 2007
20.00 Uhr, Haus des Buches/ Literaturhaus Leipzig  externer Link
Von Schülern und Meisterschülern
Lesung und Gespräch mit dem Lyriker und Maurerschüler Adel Karasholi
Moderation: Regine Möbius

14. März 2007
20.00 Uhr, Mediencampus Villa Ida
Projektionen: Poesie und Film
Lesung und Gespräch mit Richard Pietraß
Moderation: Prof. Dr. Michael Lentz

08.03.–12.05.2007
Ausstellung in der Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11
Ich sitz im Weltall auf einer Bank im Rosental
Georg Maurer zum 100. Geburtstag

Georg Maurer
Ich sitz im Weltall auf
einer Bank im Rosental
Gedichte
Connewitzer Verlagsbuchhandlung 2007

08.03.2007    Druckansicht  Zur Druckansicht - Schwarzweiß-Ansicht

Georg Maurer
Lyrik