poetenladen    poet    web

●  Sächsische AutobiographieEine Serie von
Gerhard Zwerenz

●  Lyrik-KonferenzDieter M. Gräf und
Alessandro De Francesco

●  UmkreisungenJan Kuhlbrodt und
Jürgen Brôcan (Hg.)

●  Stelen – lyrische GedenksteineHerausgegeben
von Hans Thill

●  Americana – Lyrik aus den USAHrsg. von Annette Kühn
& Christian Lux

●  ZeitschriftenleseMichael Braun und Michael Buselmeier

●  SitemapÜberblick über
alle Seiten

●  Buchladenpoetenladen Bücher
Magazin poet ordern

●  ForumForum

●  poetenladen et ceteraBeitrag in der Presse (wechselnd)

 

Ulla Hahn

Ulla Hahn
Foto: Julia Zimmermann


Ulla Hahn, geboren 1946, lebt als Lyrikerin und Romanautorin in Hamburg.




Ulla Hahn
Wiederworte
Gedichte
DVA 2011
Das Buch bei Amazon  externer Link



Ulla Hahn
Aufbruch
Roman
DVA 2009 (2011 TB)
Das Buch bei Amazon  externer Link



Ulla Hahn
Dichter in der Welt
Mein SChreiben und Lesen
DVA 2006
Das Buch bei Amazon  externer Link



Ulla Hahn
Herz über Kopf
Gedichte DVA 1981
Das Buch bei Amazon  externer Link

 



Ulla Hahn wurde 1946 in Brachthausen (Sauerland) geboren und wuchs in Monheim am Rhein auf. In Köln und Hamburg studiert sie Germanistik, So­zio­logie und Geschichte. 1978 erfolgte ihre Promotion.

Ab 1978 war Ulla Hahn als Lehr­beauftragte an den Univer­sitäten Hamburg, Bremen und Oldenburg tätig, von 1979 bis 1989 arbeitete sie als Kultur­redak­teurin bei Radio Bremen.

1981 debü­tierte sie mit dem Gedichtband „Herz über Kopf“, der zu einem Lyrik-Bestseller in Deutschland wurde. Ihre Gedichte zählen zum Unter­richts­stoff an Schulen und Universitäten. 1994 hatte sie die Poetik-Dozentur in Heidel­berg inne. Sie lebt in Hamburg.

1991 legte Ulla Hahn ihren ersten Roman vor: Ein Mann im Haus. Es folgten die Romane Das ver­borgene Wort (2001) und Aufbruch (2009).

Das von ihr unterstützte Ulla-Hahn-Haus in Mohnheim am Rhein – das ehe­malige Eltern­haus der Schrift­stel­lerin – dient seit März 2013 als Ort einer leben­digen Sprach- und Lese­förderung.

Ulla Hahn bei der DVA  externer Link
Ulla-Hahn-Haus  externer Link


Auszeichnungen (Auswahl)
2010 Ida-Dehmel-Literaturpreis
2006 Hertha-Koenig-Literaturpreis
2006 Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis
2002 Deutscher Bücherpreis, Sparte Belletristik
1994 Cicero Preis, Sparte Kultur
1987/88 Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim
1986 Roswitha-von-Gandersheim-Medaille
1985 Märkisches Stipendium für Literatur
1985 Friedrich-Hölderlin-Preis
1981 Villa Massimo Stipendium Rom
1981 Leonce-und-Lena-Preis


Lyrikbände
Wieder Worte. Gedichte. DVA: Stuttgart 2011.
Süßapfel rot. Gedichte. Mit einem Nachwort. Reclam: Ditzingen 2003.
Galileo und zwei Frauen. Gedichte. DVA: Stuttgart 1997.
Schloss umschlungen. Gedichte. Ehrenpreis der Lite­rarischen Gesellschaft zur 800-Jahr-Feier von Heidel­berg. Edition Pongratz: Hauzenberg 1996.
Epikurs Garten. Gedichte. DVA: Stuttgart 1995.
Liebesgedichte. DVA: Stuttgart 1993.
Klima für Engel. Gedichte. dtv: München 1993.
Unerhörte Nähe. Gedichte. Mit einem Anhang für den, der fragt.
DVA: Stuttgart 1988.
Freudenfeuer. Gedichte. DVA: Stuttgart 1985. (3. Aufl. 1989).
Spielende. Gedichte. DVA: Stuttgart 1983. (5. Aufl. 1987).
Herz über Kopf. Gedichte. DVA: Stuttgart 1981 (12. Aufl. 1994).

Romane, Prosa, Essays (Auswahl)
Aufbruch. Roman DVA München 2009.
Dichter in der Welt. Mein Schreiben und Lesen. DVA München 2006.
Das verborgene Wort. Roman. DVA: Stuttgart 2001. (TB-Ausgabe dtv: 2003).
Ein Mann im Haus. Roman. DVA: Stuttgart 1991. (TB-Ausgabe dtv: 1994).

 

 
 
Ulla Hahn
Lyrik